#1 Daum zu Fenerbarce von FC forever 02.06.2009 10:40

avatar

Hallo Leute,
da kann man mal wieder sehen was die Statements eines gewissen C.D. (der 1. FC Köln ist eine Herzensangelegenheit) wert sind, nichts
Kaum kommt ein Verein und bietet ein paar Milliönchen mehr, war`s das, und die Herzensangelegenheit wird zur Nebensache.
Ich war (bekanntlich) nie ein Daum Fan, dennoch muss ich sagen, er war auf dem richtigen Weg und ich zolle ihm Respekt weil in der abgelaufenen Saison unser FC nicht ein einziges mal auf einem Abstiegsrang stand (oder lag es vielleicht an den anderen Mannschaften ). Nun hat C.D. dem werben der Türken nachgegeben, ich sage nur: Und Tschüss !!!!

Der Vorstand sollte sich besinnen und einen wirklich Bodenständigen Trainer holen, und das bevor es die Gladbacher tun

Ich favorisiere Friedhelm Funkel, den hätte ich schon damals nicht entlassen

Gruß Uwe

#2 RE: Daum zu Fenerbarce von Günni 02.06.2009 11:47

Tja, was soll ich dazu sagen? Ich bin schon enttäuscht, aber wenn man solche Verträge mit einem Trainer macht muß man sich nicht wundern.
Ich wäre auch für Funkel.

#3 RE: Daum zu Fenerbarce von Günni 02.06.2009 12:06

Hier nochmal Daum`s letztes Interview:

„Ich blicke mit durchweg positiven Gefühlen zurück“, eröffnete FC-Trainer Christoph Daum im Saisonrückblick-Interview mit FC-TV das Gespräch. „Von allen Seiten positiv: vom Erfolg, vom Auftritt, von der Sympathie, die wir eingefahren haben, von der Anerkennung und Reputation, die wir erhalten haben.“

Präsidium führt den FC in solide und erfolgreiche Zukunft

Daum freut sich über das Erreichen des Saisonziels und die gute Zusammenarbeit innerhalb der FC-Familie: „Der Vorstand um Wolfgang Overath führt diesen Club wirklich in eine solide und erfolgreiche Zukunft.“

Trotz Urlaub: Dauerkontakt zum Manager

Auch wenn er jetzt erst einmal Urlaub macht, wird sich Christoph Daum nicht so wirklich viel Zeit zum Entspannen geben. „Ich stehe im Dauerkontakt mit Michael Meier“, so der FC-Coach vor der Abreise. Mit einem Lächeln auf den Lippen spricht er sogar von „fest vereinbarten Sprechzeiten“. Das Internet wird ihn bei seiner Arbeit im Urlaub unterstützen, denn „die internationale Vernetzung ist so, dass du eigentlich an jedem Ort dieser Welt und zu jeder Zeit erreichbar bist.“

Flexibel für Gespräche

Eine spontane Reise zu Verhandlungen schließt er trotz Urlaub nicht aus: „Wenn es notwendig ist, fahre ich natürlich zu den entsprechenden Gesprächen hin.“ Doch auch Michael Meier würde ihm situationsbedingt „nachreisen“, so der Chef-Trainer.

Spieler weiter entwickeln

„Wie entwickeln sich Spieler hier weiter“, blickt Daum gespannt in die Zukunft. Damit meint er nicht nur Nachwuchsspieler wie Reinhold Yabo und Bienvenue Basala-Mazana, die er in der Saison-Vorbereitung „mit dazu nehmen wird“, sondern er stellt sich auch die Frage, wie gestandene Bundesligaspieler wie Pedro Geromel noch einen „entscheidenden Schritt weiter nach vorne machen“ können.

Vorfreude auf die neue Saison

Motiviert blickt Christoph Daum auf die Aufgaben in der neuen Saison: „Wir arbeiten natürlich daran, dass wir eine erfolgreiche Zukunft mit dem 1. FC Köln haben und darauf freue ich mich.“

#4 RE: Daum zu Fenerbarce von FC forever 02.06.2009 12:26

avatar

Nun ja, was heisst denn "wer solche" Verträge macht? Wer diktiert denn die Verträge? Die haben doch alle mehrere Anwälte, jedes Detail wird in den Vertrag genommen und am Ende stellt sich dann heraus das der Vertrag nicht das Papier wert ist auf dem er geschrieben steht!
Ich sage nur, GELD REGIERT DIE WELT !!!

Ich persönlich bin froh das Daum weg ist, in meinen Augen war er immer nur ein Mediengeiler Selbstdarsteller!
In der letzten Saison war ich dabei meine Meinung zu revidieren, man machte so etwas wie Zukunftsplanung (Rückkehr von Poldi, Verpflichtung von Freis), das sah doch alles nach einer langfristigen Planung aus, und nun das!

Dennoch sehe ich den FC für die nächste Saison ganz gut aufgestellt, was wir jetzt brauchen ist ein ruhiger besonnener Trainer der die Liga kennt und sich mit dem Verein indendifiziert (nicht nur mit Worten), ich hoffe auf Funkel (wenn der nicht schon in Gladbach unterschrieben hat)!!

Gruß

#5 RE: Daum zu Fenerbarce von Günni 03.06.2009 13:27

Gladbach versucht es mit Frontzek, ob das allerdings gut geht?
Ich hoffe das nicht Skibbe kommt, denn dann gehts abwärts in Liga 2.

#6 RE: Daum zu Fenerbarce von ClaudiaG 05.06.2009 23:30

Ich sag dazu nur: Und Tschüss. Reisende soll man nicht aufhalten....

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de